Interdisziplinäres Studentisches Kolloquium

Interdisziplinäres Studentisches Kolloquium: Was ist Ökonomie? Theorie und Kritik des ökonomischen Denkens

Hier gibt’s die Infos zum Kolloquium im WS 14/15

Wann: immer Montags 18.00 bis 20.00 Uhr

Wo: Spandauer Straße 1, Raum 22

Was: Was ist Ungleichheit? Eine interdisziplinäre Annäherung

Wie: Am besten im Moodle Kurs anmelden (Passwort gibts auf Nachfrage). Auch Menschen, die nicht an der HU studieren können sich hier leicht einen Account in Moodle zulegen

Seit der Veröffentlichung von Thomas Pikettys Buch „Capital in the 21st century“ ist die Debatte um Ungleichheit auch in der VWL wieder entfacht. Piketty stellt einen Anstieg von Ungleichheit seit den 70er Jahren fest, den er u.a. auf die Deregulierung der Finanzmärkte und veränderte soziale Normen zurückführt. Auf Grundlage historischer, soziologischer und ökonomischer Erklärungen fordert Piketty die Entwicklung von transparenten Statistiken zur Einkommensverteilung und die Erhöhung von Steuersätzen.
Ausgehend von Texten wie dem von Piketty wollen wir Ungleichheit aus verschiedenen wissenschaftlichen Perspektiven untersuchen. Dabei stehen interdisziplinäre Fragestellungen und Diskussionen über Fächergrenzen hinweg im Vordergrund: Welche Arten von Ungleichheit gibt es? Wie viel Ungleichheit ist gerecht? Wie lässt sich das Konzept Ungleichheit ideengeschichtlich verorten? Welche sozialwissenschaftlichen Erklärungsmuster können herangezogen werden? Was sind genderkritische und postkoloniale Perspektiven? Ist Ungleichheit überhaupt quantitativ messbar und wie lassen sich die Daten in der gesellschaftlichen Debatte um Ungleichheit bewerten?
Wir freuen uns auf Teilnehmende verschiedenster Fachrichtungen und das Einbringen eigener Textvorschläge.

 

Kontakt: info(at)wasistoekonomie.de

Link zum Vorlesungsverzeichnis